Bannerbild
     +++  Jetzt bewerben: Ausbildungsstellen für 2021  +++     
Teilen auf Facebook   Instagram   Link verschicken   Drucken
 
Gruppenfoto neue NWK

03.08.2020

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel begrüßt Nachwuchskräfte

 

Zum 01. August 2020 haben 14 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung beim Landkreis Northeim begonnen. Landrätin Astrid Klinkert-Kittel sowie der Erste Kreisrat Jörg Richert und die Ausbildungsleitung Vanessa Dreyer haben sie jetzt in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Northeim begrüßt.

 

Ausbildungsleitung V. Dreyer

Februar 2020

Landkreis Northeim informiert mit neuer Homepage über Ausbildungsmöglichkeiten

 

Der Landkreis Northeim bietet vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten mit guten Zukunftsperspektiven an. Um künftige Azubis darüber zielgerichteter zu informieren, hat die Kreisverwaltung nun eine eigene Homepage speziell für den Ausbildungsbereich eingerichtet.

Der Landkreis Northeim bildet regelmäßig und bedarfsorientiert Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Büromanagement, Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker, Hygienekontrolleurinnen und Hygienekontrolleure, Kreisinspektoranwärterinnen und Kreisinspektoranwärter, Lebensmittelkontrollsekretäranwärterinnen und -anwärter sowie Sozialarbeiterinnen und       Sozialarbeiter aus. Nach der erfolgreich absolvierten Ausbildung werden die Nachwuchskräfte in der Regel in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

 

Bisher waren alle Informationen auf der Homepage des Landkreises (www.landkreis-northeim.de/karriere) zu finden. Mit  der neuen Ausbildungshomepage gibt es nun ein maßgeschneidertes Portal für die Nachwuchskräfte von morgen. Hier können sie sich über die Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge sowie die jeweils erforderlichen Voraussetzungen informieren, sie bekommen hilfreiche Tipps zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren und erfahren, warum sich eine Ausbildung beim Landkreis Northeim lohnt. Darüber hinaus geben derzeitige Auszubildende und Studierende durch Erfahrungsberichte einen Einblick in ihren Ausbildungsalltag. Wer in die Arbeit beim Landkreis Northeim erst einmal hineinschnuppern möchte, kann sich auf der Seite auch über ein Praktikum beim Landkreis Northeim informieren.

 

Übrigens: Infos zu freien Ausbildungsplätzen, Einblicke in die Arbeit der Kreisverwaltung und Aktuelles aus dem Landkreis Northeim gibt’s auch in den sozialen Netzwerken. Hier finden Sie den Landkreis Northeim bei


Flaggen
Auszubildende im Europaparlament Straßburg
Kriegsgräber

September 2019

Auszubildende von Landkreis und Stadt Northeim auf Bildungsfahrt in Frankreich

 

23 Auszubildende von Landkreis und Stadt Northeim haben sich im Rahmen einer Bildungsfahrt nach Frankreich gemeinsam auf politisch-historische Spuren begeben.

 

Motto der Bildungsfahrt war "Die deutsch-französischen Beziehungen: Feindschaft, Versöhnung und nationale Identität im Europa von heute". Ziel der einwöchigen Fahrt war es, die jungen Nachwuchskräfte als Beschäftigte des öffentlichen Dienstes für aktuelle Fragen der Erinnerungskultur zu sensibilisieren sowie Kompetenzen zu vermitteln, die ihnen auch bei der weiteren Arbeit während und nach der Ausbildung in der Verwaltung weiterhelfen und in ihrer persönlichen Entwicklung stärken.

 

Die Idee für die Fahrt entstand durch ein Gespräch zwischen Landrätin Astrid Klinkert-Kittel und dem Bildungsreferenten des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge für den Bezirk Braunschweig, Dr. Rainer Bendick, als beide im vergangenen Jahr bei einem gemeinsamen Ortstermin die Kriegsgräberstätte in Einbeck-Salzderhelden besuchten.

 

Schnell entwickelte sich daraufhin eine intensive Kooperation zwischen Dr. Bendick und Vanessa Dreyer, Ausbildungsleitung beim Landkreis Northeim, die die Fahrt gemeinsam planten und ein umfangreiches Programm entwarfen. Aufgrund ihrer besonderen Lage nahe einstigen Schlachtfeldern und drei großen Friedhöfen von Kriegsopfern der deutsch-französischen Konflikte in den Jahren 1870-71, 1914-18 und 1939-45 sowie ihrer Nähe zu Straßburg mit den europäischen Institutionen wurde sich für die Jugendbegegnungsstätte des Volksbundes in Niederbronn-les-Bains entschieden.

 

Die Auszubildenden lernten die besondere Geschichte des Elsasses kennen, haben die Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains erkundet und Einzelschicksale der dort bestatteten Kriegstoten untersucht. Außerdem haben die Auszubildenden das einstige Schlachtfeld von Verdun sowie die dortige Umgebung mit den Überresten von durch den Krieg zerstörter Dörfer besichtigt. Den Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch des Europaparlaments in Straßburg.

 

Die Stiftung Gedenken und Frieden und das Deutsch-Französische Jugendwerk haben die Fahrt mit einer finanziellen Förderung unterstützt.

Kontakt

Landkreis Northeim

Ausbildungsleitung

Vanessa Dreyer

 

 Telefon (05551 ) 708-354
 Telefax (05551 ) 708-515
E-Mail